Aktuelles

Aktuelle Informationen

 

Liebe Patient*innen, liebe Eltern! Kurzfristig nötige Änderungen unserer Sprechzeiten und aktuelle Ankündigungen teilen wir Ihnen über die PraxisApp Mein Kinder- und Jugendarzt mit. Diese können Sie für Google hier und für Apple hier herunterladen.

 

22.12.22

Geänderte Öffnungszeiten in den Weihnachtsferien

Liebe Eltern, liebe Patient*innen,

bitte beachten Sie, dass in den Weinachtsferien von 26.12.22 bis 06.01.23 andere Öffnungszeiten unserer Praxen gelten als üblich.
Diese Öffnungszeiten für die Weihnachtsferien können Sie hier nachlesen.

Ab dem 09. Januar 2023 sind wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeite für Sie da.

Wir wünschen Ihnen erholsame Feiertage und einen gesunden Start ins neue Jahr!
Ihr Praxisteam Kinderlachen

 

 

16.12.22

Was tun bei einer RSV-Infektion?

Liebe Eltern,

wir wenden uns heute an Sie mit einer Bitte: wir brauchen Ihre Hilfe. 

Wir sind, wie viele andere Praxen, momentan wegen ständigen Ausfällen (Krankheiten, Kranheiten der eigenen Kinder) so unterbesetzt, dass unseren Mitarbeiter*innen, langsam die Kraft ausgeht. Wir wissen nicht, wie wir die Praxisabläufe in den kommenden Wochen/Monaten noch aufrechterhalten können, wenn es so weiter geht wie bisher.

Unserer Mitarbeiter*innen sind hoch engagiert UND überarbeitet, sie lieben die Praxis und möchten, dass alles gut funktioniert. Das geht so weit, dass manche bis 23 Uhr an ihrem freien Tag in der Praxis stehen und saubermachen, anstatt mit ihren Familien Zeit zu verbringen oder an Wochenenden von zuhause telefonieren, um die ganzen Ausfälle umzuorganisieren. Wir haben viel Verständnis für Ihre Situation, aber: nicht nur Sie leiden unter der Infektwelle, wir tun es auch! Trotz unseres Mitgefühls für Sie, ist es nicht immer ganz einfach, denn manche Eltern sind unseren Mitarbeiter*innen gegenüber aggressiv und unverschämt. Das macht die ohnehin auslaugende Arbeit nicht unbedingt einfacher. Bitte seien Sie uns gegenüber genauso mitfühlend und geduldig, wie Sie es sich von uns wünschen! 

Wir haben noch nie so viele schwer kranke Kinder gesehen, wie in den letzten Wochen. Die Kinder brauchen uns, wir können nicht riskieren, dass wir die Praxis wegen des ständigen Ausfalls an Personal vorübergehend schließen müssen- denn Sie können nirgendwo anderes hin. Die Kliniken in der Umgebung sind bis zum Anschlag voll, sodass wir RSV-Babys schon in weiter entfernte Kliniken fliegen lassen mussten… die anderen Kinderärzte sind aktuell genauso überlastet wie wir.

Um einen weiteren personellen Ausfall durch Überlastung vorzubeugen, bitten wir Sie um Ihre Hilfe:
Wir brauchen für den Praxisablauf Unterstützung von Menschen mit medizinischer Erfahrung, auf 450 Euro Minijob Basis oder mehr. Es wird eine gute Einarbeitung gewährleistet, keine Sorge

Bitte schicken Sie uns bei Interesse eine E-Mail an: bewerbung@praxis-kinderlachen.de

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!
Ihr Praxisteam Kinderlachen

 

 

12.12.22

Abschied Frau Zanzinger

Liebe Eltern, liebe Patient*innen,

heute verabschiedet sich unsere Ärztin Frau Zanzinger aus unserer Praxis. Ihren persönlichen Abschiedsbrief können Sie/könnt ihr hier lesen.

Ihr Praxisteam Kinderlachen

 

 

05.12.22

Was tun bei einer RSV-Infektion?

Liebe Eltern,

aufgrund der medialen Berichterstattung kursieren viele Fehlinformationen zum RS-Virus (RSV), die natürlich große Ängste verbreiten!

Der RS-Virus ist kein neuer Virus, saisonal gehäuft tritt er schon immer auf und kann insbesondere bei kleinen Babys zu Atemproblemen führen. Nicht jedes Kind mit einem RSV hat automatisch eine schwere Lungenerkrankung. Die meisten Kinder, vor allem die jenseits des Baby-Alters, haben leichte Infekte (z.B. nur einen Schnupfen) oder sogar gar keine Symptome.

Es spielt also für die klinische Versorgung keine wirkliche Rolle, ob das Kind nun einen RS-Virus hat, wichtig ist nur, wie es Ihrem Kind damit geht!

Ihr Praxisteam Kinderlachen

 

 

30.11.22

Was tun bei Stress und Anspannung in der aktuellen Krankheitswelle?

Liebe Eltern!

Momentan herrscht in vielen Familien eine düstere Schwere.

Die letzten Jahre haben mit all ihren wiederkehrenden, schlechten Neuigkeiten Wunden und viel Stress hinterlassen. Die aktuelle, wirtschaftliche Situation zerrt nun in vielen Familien an den existenziellen Nerven. Die Energiereserven vieler Menschen sind längst erschöpft, das spüren wir in der Praxis ganz deutlich. Viele Eltern sind furchtbar angespannt, überspannt. Wir spüren es nicht nur bei Ihnen, sondern auch wir haben Familien und auch wir haben die letzten Jahre als privat Betroffene erlebt.

Und nun überrollt uns eine Infektwelle, die allen (Eltern, Kinder, medizinischem Personal) an die Ressourcen geht. Diese Infektwelle trifft auf so viele ausgelaugte Menschen. Das macht sich in der Masse an Erkrankten und den Krankheitsverläufen bemerkbar.

Wir sind weiterhin für Sie da, bitten aber um ein respektvolles Miteinander. Es gibt ein paar Dinge, die Sie beachten können, um uns die Abläufe zu erleichtern. Sie werden in den kommenden Tagen eine weitere Nachricht dazu bekommen.

Vorab:
Unsere Ärztin Désirée Ratay ist online auf: www.doktormami.de, Facebook: doktormami, Instagram: @doktormami.de zu finden.
Dort gibt es sehr viele kostenlose Tipps und Ratschläge, die Ihnen aktuell sicherlich gut helfen könnten.
(Bitte beachten Sie, dass dieses Projekt von Frau Ratay nichts mit der Praxis zu tun hat und keine individuelle Beratung erfolgen kann!)

Herzliche, mitfühlende Grüße,
Ihr Praxisteam Kinderlachen

 

29.11.22

Grippe- und RSV-Welle

Liebe Eltern, liebe Patient*innen!

Aktuell erkranken sehr viele Kinder im Landkreis an Influenza und RSV. Dies führt dazu, dass aufgrund vieler Krankheitsfälle eine deutlich erhöhte Nachfrage nach Terminen haben, aber leider auch zu Personalausfällen in unserem Team. Es ist nun schon mehrere Male passiert, dass wir bereits morgens alle akut-Termine für den gesamten Tag vergeben hatten, obwohl wir zur Zeit, wann immer möglich, mehr Personal einplanen als sonst üblich.

Wenn Sie uns telefonisch nicht erreichen können, schreiben Sie uns bitte auch in dringenden Fällen eine E-Mail an termine-freising@praxsi-kinderlachen.de bzw. termine-hallbergmoos@praxis-kinderlachen.de unsere Postfächer werden laufend bearbeitet! Wenn Sie ein dringendes Anliegen haben, vermerken Sie dies am besten direkt im Betreff der E-Mail.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir NICHT dringende Angelegenheiten nicht immer innerhalb von 2 Tagen beantworten können.

Manche Termine müssen wir aufgrund von Ausfällen in unserem ärztlichen Team leider auch absagen. Sollten Sie über Doctolib eine Nachricht über die Absage Ihres Termins erhalten, kommen Sie bitte NICHT in die Praxis – der Termin kann nicht stattfinden! Sie erhalten von uns zeitnah einen Ersatztermin. Bitte haben Sie etwas Geduld, wir melden uns telefonisch oder per E-Mail bei Ihnen.

In dringenden Fällen, in denen wir Ihnen keinen Termin mehr anbieten können, wenden Sie sich bitte an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter Telefonnummer 116 117.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Ihr Team Kinderlachen

30.09.22

Aktuelle Informationen zur Corona-Situation

Liebe Eltern!

  1. Bitte beachten Sie, dass ab 01. Oktober 2022 in Arztpraxen wieder eine FFP2 Maske getragen werden muss. Bei Kindern zwischen 6 und 14 Jahren reicht wie bisher auch eine medizinische Maske, Kinder unter 6 Jahren sind weiterhin von der Maskenpflicht befreit.

  2. Wenn Sie mit Ihrem Kind einen regulären Termin (Vorsorge, Impfung, Beratung) haben und Ihr Kind oder Sie selbst an Erkältungssymptomen leidet:
    Machen Sie bitte UNBEDINGT zu Hause einen Covid-Schnelltest! Sollte dieser positiv ausfallen, informieren Sie uns bitte vor Ihrem Termin per Mail über freising@praxis-kinderlachen.de bzw. hallbergmoos@praxis-kinderlachen.de.
    Im Falle eines positiven Schnelltests ODER Fieber (hier auch bei negativem Schnelltest!) kommen Sie zu Ihrem Termin in Freising bitte über den Seiteneingang in der Alpenstraße, in Hallbergmoos klingeln Sie bitte an der inneren Eingangstür zur Praxis und warten dann vor der Tür! So unterstützen Sie uns dabei, andere Familien vor Ansteckung mit Covid19 und weiteren Erkältungskrankheiten zu schützen.

Kommen Sie gesund durch den Herbst!
Ihr Team Kinderlachen

Karriere

Sind Sie Medizinische Fachangestellte, Arzt/Ärztin in Weiterbildung oder interessiert an einer Ausbildung bei uns?

Wir freuen uns jederzeit über aussagekräftige Initiativbewerbungen.

Wir sind eine junge, wachsende Praxis und immer bereit, unser Betreuungsangebot noch weiter zu optimieren. Wir wünschen uns engagierte Mitarbeiter, die sich mit unserer Praxis identifizieren können und ihren Beruf im Sinne einer Selbstverwirklichung leben. Dafür bieten wir den nötigen Raum für Fortbildungen und individueller Förderung. Sie dürfen hier in unserem wundervollen Team ‚ankommen‘ und sich persönlich dabei weiter entwickeln!

Bewerbungen bitte an bewerbung@praxis-kinderlachen.de